durch die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen wurden Schreiben versandt, dass psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen bei den derzeitigen Impfungen nicht berücksichtigt werden. Dies basiert nach unserem bisherigen Kenntnisstand auf einer fehlerhaften Interpretation der vom Bundesministerium für Gesundheit erlassenen Coronavirus-Impfverordnung durch das niedersächsische Sozialministerium. Wir sind sofort in den Kontakt mit dem Sozialministerium getreten um eine Korrektur zu erwirken, sowie mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen um eine rasche Umsetzung zu gewährleisten.

Gemeinsam mit der KVN beziehen wir mit Nachdruck Stellung dahin, dass psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen ensprechend prioritär bei den Impfungen berücksichtigt werden. 

Klicken Sie, um zur Pressemitteilung zu gelangen

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mit kollegialen Grüßen,

Roman Rudyk
Kordula Horstmann
Götz Schwope 
Jörg Hermann
Andreas Kretschmar


Psychotherapeutenkammer Niedersachsen
Roman Rudyk
Leisewitzstraße 47
30175 Hannover
Deutschland

051185030430

Pressemitteilung Impfpriorisierung